Vor- und Nachteile von Flash Speichern

Vor- und Nachteile Flash Speicher

Ein Flash Speicher, egal in welcher Form, ob als USB-Stick, Compact Flash Karte, MMC oder auch xD-Picture Card hat im Vergleich zu anderen auf dem Markt erhältlichen Datenträgern nicht nur seine Vor- sondern auch viele Nachteile, die man nicht unter den Tisch kehren und über die man Bescheid wissen sollte, wenn man mit dieser Art von Speichern umgeht.

Vorteile: Flash Speicher können Daten ohne Versorgungsspannung für lange Zeit lagern und benötigen zugleich im Betrieb extrem wenig Versorgungsspannung, wodurch der Energieverbrauch nicht nur gering ist, sondern auch die Wärmeentwicklung sehr niedrig ist. Im Vergleich zu Festplatten hat der Flash Speicher hier deutlich die Nase vorne.

Praktisch sind sie auf jeden Fall. Flash Speicher sind sogar so klein, dass man sie ohne Probleme in der Brieftasche transportieren kann. Der kleinste Flash Speicher ist kaum größer als ein Fingernagel und kann trotzdem mehrere Gigabyte an Daten fassen. Vergleicht man das mit einer CD, dann sieht man schnell den Unterschied. Gerade dadurch sind sie der ideale Speicherbaustein für Kameras, Handys und alle anderen mobil eingesetzten elektronischen Geräten.
Ein Flash Speicher ist äußerst robust. Er ist sowohl resistent gegen Erschütterung, als auch gegen magnetische Felder. Durch seine geringe Größe ist er gerade im mobilen Bereich extrem nützlich, weshalb er natürlich auch für Digitalkameras, PDAs, Navigationsgeräte, Handys, MP3 Player und eigentlich alle anderen mobilen Handhelds verwendet wird. Zusätzlich arbeitet ein Flash Speicher geräuschlos. Man benötigt weder einen Lüfter, noch andere mechanische Bausteine, die Geräusche verursachen. Bei einer Magnetfestplatte hingegen ist die Lautstärke der sich drehenden Platten deutlich hörbar und oftmals auch störend. Zu guter Letzt wird er in Form eines USB-Sticks von allen auf dem Markt erhältlichen Computern unterstützt, da die USB Schnittstelle heutzutage als Standard existiert.
Nachteile: Die Flash Technologie hat aber nicht nur ihre Vorteile, sondern auch einige Nachteile. Einerseits ist die Lebensdauer durch eine ungefähre Anzahl an Schreibvorgängen begrenzt, da nach jedem Schreibvorgang eine Abnutzung der Komponenten auftritt, die nach einer gewissen Zeit zum Datenverlust führen kann. Außerdem werden eigene Controller benötigt, die für die Adressierung zuständig sind. Nicht alle Flash Speichermodelle besitzen einen solchen Controller, was manchmal voraussetzt, dass das Trägergerät (Digitalkamera etc.) über diese Funktion verfügen muss, um verwendet werden zu können. Ist dies nicht der Fall, so kann der Flash Speicher auch nicht zum Einsatz kommen.

Auch wenn man die Preise als recht günstig empfindet, so ist der Preis pro Gigabyte bei Flash Speichern relativ hoch, wenn man ihn mit Festplatten oder anderen optischen Speichermedien (CD etc.) vergleicht. Die preisgünstigste Variante ist noch immer die normale Festplatte, die im Preis ungeschlagen, aber natürlich auch nicht immer wünschenswert ist.

Obwohl der Flash Speicher einige Nachteile mit sich bringt, überwiegen die Vorteile eigentlich dennoch. Schließlich findet man in Sachen Mobilität keine bessere Technologie, die zugleich auch noch bezahlbar ist. Heutzutage besitzt schon fast jeder, der mit Computern zu tun hat einen USB-Stick und keine Digitalkamera kommt ohne dem Flash Speicher aus. Sogar moderne Handheld Konsolen arbeiten mit Flash Speichern.